Blei selber gießen

Angeln >Blei gießen > Angelblei selbst herstellen

Angelblei selbst herstellen

Es gibt neben der Möglichkeit das Blei fertig im Angelladen zu kaufen, auch die, es selbst herzustellen. Dazu benötigt man natürlich einiges an Grundausstattung, aber trotzdem kann es wesentlich günstiger sein. Gerade diejenigen die regelmäßig Angeln, sparen mit der Zeit.

Eine andere Möglichkeit die Anschaffungskosten zu senken, ist das Teilen mit Angelfreunden. Wenn sich eine kleine Gruppe findet, kann der Anschaffungspreis geteilt werden und das Gießen der Blei kann so gemeinsam geschehen.

Bevor man nun losstürmt und sich die Gussformen besorgt, sollte man sich gut überlegen welche Bleie gegossen werden sollen. Die Formen sind im Fachhandel erhältlich und kosten ca. 40 €. Bei der Wahl der Form sollte auf Qualität und einfache Handhabung der Formen geachtet werden. Günstige Modelle sind nicht immer besser.

Nun benötigen wir noch etwas, um das Blei schmelzen zu können. Wer nicht direkt einen Schmelzofen kaufen möchte, kann sich mit einem Gasbrenner behelfen. Aber egal, ob Ofen oder Brenner, es ist wichtig, beim Schmelzen für ausreichend Frischluft zu sorgen. Da eine Absauganlage für den privaten Gebrauch nicht in frage kommt, sollte ausschließlich im Freien geschmolzen werden. Die Dämpfe die beim Schmelzen entstehen sind gesundheitsschädlich.

Zubehör zum Blei giessen

Nun fehlt noch das Blei.
Entweder kann das Blei im Fachhandel erworben werden oder die günstigere Möglichkeit: Einfach mal bei den Dachdeckern im Umkreis fragen. Dort darf man es meist so mitnehmen oder man gibt etwas für die Kaffeekasse.

Nun fehlt eigentlich nur noch das Zubehör wie Lötfett, Zangen, Farben und Lacke, Dekorfolien usw.. Einen guten Shop mit Zubehör und Formen findet Ihr hier.

Vorgehen beim Gießen von Blei

Nun kommt das eigentliche Bleigießen. Der Arbeitsplatz ist vorbereitet und alles was benötigt wird steht bereit.

Blei schmelzen

Das Blei wird geschmolzen. Darauf achten, dass nicht zuviel Blei in den Behälter geworfen wird, da es sonst nicht heiß genug wird. Lieber öfter eine kleine Menge schmelzen als ein schlechtes Gussergebnis.

Bei einem Schmelzofen ist das Erhitzen auch von größeren Bleimengen einfacher, aber dieser Ofen ist auch deutlich teurer und somit erst dann interessant, wenn mehr Blei gegossen wird.

Die Gussform sollte ebenfalls erwärmt werden. So erkaltet das Blei nicht direkt wieder beim Gießen.

Gießen des Bleies

Wenn das Blei heiß genug ist, kann es vorsichtig in die Form gefüllt werden. Nun die Form öffnen und das Blei entnehmen. Jetzt das Blei auskühlen lassen und die Gussreste entfernen.

Fehler beim Blei giessen

Wenn das Blei oder die Form zu kalt sind füllt sich die Form nicht richtig und es kommt zu solchen Gussergebnissen.

Bleiform erhitzen

Deshalb nicht nur das Blei erhitzen sondern auch auf die richtige Temperatur der Form achten.

Da die einzelnen Arbeitsschritte von Form zu Form verschieden sind, habe ich hier zwei Beispiele an unterschiedlichen Formen beschrieben.

Sargblei gießen

Mit dieser Form können Sargbleie gegossen werden. Damit das Loch in der Mitte des Sargbleis entsteht, wird vor dem Gießen dieser Metallstab in die Form gesteckt. Um sich das Entfernen des Stabs nach dem Gießen zu erleichtern kann er mit Lötfett eingerieben werden. Nach jedem Gießen das neue Einfetten nicht vergessen.

Anleitung

1) Den Arbeitsplatz vorbereiten.
2) Alle benötigten Werkzeuge zurecht legen.
3) Das Blei portionieren und schmelzen.
4) Metallstab einfetten und in die Form schieben.
5) Darauf achten das die Form heiß ist.
6) Blei in die Form gießen.
7) Den Stab aus der Form ziehen.
8) Die Form öffnen und das Blei entfernen.
9) Das ausgekühlte Blei von Gussresten befreien.

Bleiform erhitzen
Blei schmelzen

Bleiform erhitzen
Metallstab gut einfetten

Bleiform erhitzen
Blei in die Form gießen

Bleiform erhitzen
Stab aus der Form entfernen und die Form öffnen

Bleiform erhitzen
Das Blei abkühlen lassen und von Gussresten befreien

Gießen eines Pilkers aus Blei

Mit dieser Form können Pilker gegossen werden. Da der fertige Pilker oben eine Öse hat, muss diese vor dem Gießen in die Gussform gelegt werden. Diese Öse kann im Fachhandel gekauft werden oder man stellt sie wieder selbst her. Ich zeige nun die zweite Variante.

1) Den Arbeitsplatz vorbereiten.
2) Alle benötigten Werkzeuge zurecht legen.
3) Das Blei portionieren und schmelzen.
4) Die vorbereiteten Metallklammern in die Gussform legen. Auf richtigen Sitz der Klammern achten.
5) Darauf achten das die Form heiß ist.
6) Die Form verschließen und das Blei in die Form gießen.
7) Die Form öffnen und das Blei entfernen.
8) Das ausgekühlte Blei von Gussresten befreien und nach belieben lackieren.

Auch hier gibt es spezielle Farben, die im Fachhandel gekauft werden können. Nach dem Lackieren wird nun noch der Drilling mit einem Sprengring befestigt.

Blei schmelzen
Blei schmelzen

Öse in Bleiform
Klammer biegen und in die Form legen. Darauf achten das die Form richtig zu geht

Bleiform mit blei vollgegossen
Form mit einer Klammer verschließen. Blei in die Form gießen

Bleiform öffnen
Das Blei aus der Form nehmen, abkühlen lassen und von Gussresten befreien

Selbst gegossener Pilker
Pilker lakieren und mit einem Haken versehen