Fischkrankheit Furunkulose

Angeln >Fischkrankheiten > Fischkrankheiten

Fischkrankheiten

Furunkulose

Furunkulose

Sie tritt gelegentlich bei Salmoniden, insbesondere bei der Regenbogenforelle auf. Der Erreger dieser stark ansteckenden Krankheit ist das Bakterium Aeromonas salmonicida. Dieses wurde aus Amerika eingeschleppt. Auch bei dieser Bakteriose werden mehrere Krankheitsformen (Geschwürform, hämorrhagische Form, Darmfurunkulose und symptomlose Form) unterschieden.

Zu den äusseren Symptomen gehören tiefgehende beulenartige Geschwüre, die über die ganze Körperoberfläche verteilt auftreten. Der After ist vorgestülpt und zeigt eitrig-wässrigen Ausfluss. An den Stellen, an denen Geschwüre sind, kommt es zu Zersetzungen des Muskels. Die Leber ist fleckig. Der Darm ist vereitert und die Milz ist vergrößert. An der mit Flüssigkeit gefüllten Schwimmblase sind Blutungen sichtbar. Die Nieren können auch angegriffen werden. Im weiteren Verlauf können sie sogar zersetzt werden.