Fischkrankheit Pockenepitheliom

Angeln >Fischkrankheiten > Fischkrankheiten

Fischkrankheiten

Pockenepitheliom

Eine weitere Viruserkrankung der Cypriniden. Sichtbar sind die als Pocken bezeichneten Wucherungen an der Oberhaut der Fische. Das Wachstum der Fische wird beeinflusst.

Bei dieser Krankheit treten zunächst an den Flossen harte bis milchig aussehende Hautverdickungen auf. Im weiteren Verlauf wachsen diese Stellen und überziehen die gesamte Fischhaut. In schweren Fällen der Erkrankung werden die Knochen weich. Der Fisch lässt sich nun ungewöhnlich stark verbiegen.