Waller Montage

Angeln >Montagen > Die Bojenmontage für Waller

Die Bojenmontage für Waller

Die Bojenmontage nur mit einem Boot ausgebracht werden.

Benötigt werden Ankerstein ca. 150 bis 400 Gramm schwer, Posen, monofile Schnur, Durchmesser 0,14 mm und Karabinerwirbel mit einer Tragkraft von 60 bis 90 Kilogramm. Die monofile Schnur soll nach dem Biss reißen, deshalb ist die Tragkraft der Schnur so gering.

Bojenmontage für Waller

Aufbau der Montage

Mit dem Boot wird die Boje an ihren Platz gebracht. Dort wird die Montage für die Waller ins Wasser gelassen. Die Pose solange auf der Schnur verschieben bis sie senkrecht im Wasser steht. Dann wird die Pose fixiert.

Vom Bojensystem wird die Schnur dann noch 150 bis 300 cm weitergeführt und am Karabiner befestigt. Diese Stelle ist somit die Sollbruchstelle. Hier soll beim Drill die Schnur reißen und der Waller kann gedrillt werden.

Unterwasserposenmontage für Waller

Mit der Unterwasserpose kann der Köder dem Waller in jeder gewünschten Höhe angeboten werden. Besonders bei Gewässern mit Strömung ist diese Art der Montage gut geeignet da sich der Köder in der Strömung bewegt.

Unterwasserposenmontage für Waller

Aufbau der Montage

Wichtig bei dieser Montage ist, dass der Wirbel hinter dem Boom durch eine Gummiperle geschützt wird. Wer eine Unterwasserpose mit einem Geräuscheffekt nutzt, gibt dem Waller einen zusätzlichen Anreiz den Köder aufzunehmen.