Futterzusätze

Angeln >Boilierezepte > Ungewöhnliche Futterzusätze

Ungewöhnliche Futterzusätze

Neben den typischen Aromen können auch mal ganz andere Futterzusätze zum Einsatz kommen. Die Weisheit, Brassen mögen nur süßes Futter und Rotaugen nur würziges Futter, stimmt nicht immer.

Hier stelle ich einige untypische Zusätze vor, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe.

Salz

Salz kann entweder so zur Futtermischung gegeben werden oder in Form anderer salziger Zusätze wie Brühwürfelpulver. Karpfen, Barben, Döbel und Brassen stehen eher auf Brühwürfel oder Maggi, Rotaugen bevorzugen normales Salz. Hier sollte nicht mehr als 25 Gramm zur Futtermischung beigemengt werden.

Orange

So können Friedfische überlistet werden. Orange kann als Brausepulver, Trinkpulver oder Backaroma zugesetzt werden.

Knoblauch

Gerade für Brassen ein echter Tipp. Hierzu sollte frisch gepresste Knoblauchzehe oder Knoblauchpulver aus dem Supermarkt beigemischt werden. Der fertige Teig sollte deutlich nach Knoblauch riechen. Diese stark duftende Futtermischung eignet sich besonders für Fließgewässer.